Momentan machen wieder Rechtspopulisten Stimmung gegen die deutsche Einwanderungspolitik und die EU, Präsident Trump träumt davon, eine riesige Mauer an den Grenzen zu Mexiko zu errichten und Präsident Erdogan bezeichnet Mitglieder der deutschen Regierung als Nazis. Auf der Welt passiert gerade viel und einige Entwicklungen zielen eher auf Abgrenzung als auf ein Miteinander und Solidarität ab.

Im Rahmen des „Festival contre le racisme“ bieten wir euch ein spannendes Programm an Vorträgen, Workshops und interaktiven Events an. Alle Veranstaltungen zielen darauf ab, sich kritisch mit Themen wie Rassismus, Antisemitismus oder globaler Ungerechtigkeit auseinander zu setzen. Ausgrenzende Ideologien sollen so im gemeinsamen Austausch in Frage gestellt werden.

Das Festival startet am Samstag, den 21. Oktober, mit einer Vernissage an der Universität und endet am 04. November mit einer großen Abschlussparty.
Während der zwei Wochen finden über die einzelnen Tage verteilt unterschiedlichste Veranstaltungen statt, zu denen ihr alle herzlichst eingeladen seid!

 

Programm

Datum Beschreibung
21.10. ab 14.30 Uhr Vernissage der Ausstellungen „From Syria with Love“ und „Nimm Rassismus persönlich“ (in Kooperation mit Amnesty International) & Festivalauftakt mit dem Bahnhofshelferchor Mannheim und dem arabischen Chor „Dafa“ (SO 009, Hays Forum). Die Ausstellungen werden bis zum 29.10.2017 im Foyer des Haupteingangs der Universität zu sehen sein.

17.15 Uhr: Interkultureller Gesprächskreis (Raum SO 133)

18.30 Uhr: Internationales Büffet (in Kooperation mit Visum e.V. und Nice to meet you e.V.) (Raum O 048)

22.10.

10:00 Uhr: Argumentationstraining gegen Rechte Sprüche (Landeszentrale für politische Bildung), Teilnehmerliste voll! (AStA L9, 7 Sitzungsraum)

13:00 Uhr: Antifaschistischer Stadtrundgang in Kooperation mit VVN-BDA Mannheim (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes-Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten). Treffpunkt: Tattersall.

23.10. 20:00 Uhr: Vortrag „Auswirkungen europäischer Handelspolitik auf Afrika“, Referent Boniface Mabanza (Raum O 142)
24.10. 20:00 Uhr: Filmvorführung „I am not your negro“ (in English) (L7 3-5, Hörsaal 001)
26.10. 19:00 Uhr: Vortrag „Braunzone Bundeswehr – Neonazis und Neue Rechte in der Bundeswehr“, Referent Christian E. Weißgerber (Raum O 142)
28.10.

 11:00 Uhr: Workshop „Critical Whiteness“ (Zugvögel e.V. Mannheim), Anmeldung erforderlich (AStA L9, 7 Sitzungsraum)

19:00 Uhr: Vortrag „Neue Rechte/Identitäre Bewegung“, Referentin Kathrin Glösel (Raum O 142)

29.10. 13:00 Uhr: Gedenkstättenführung KZ Sandhofen. Treffpunkt: Marktplatz
02.11. 20:00 Uhr: Filmvorführung „Im inneren Kreis“ (L7, 3-5 Hörsaal 001)
03.11. 19:00 Uhr: Lecture „Freedom Hospital“, Editor Hamid Sulaiman (Raum O 142)
04.11. ab 21:00 Uhr: Konzert mit Future Family und Pyro One + Afterparty (im JUZ Friedrich Dürr)

Zum Download: Programmheft für das „Festival contre le racisme 2017“

Facebook-Veranstaltung

Bleibe auf dem neuesten Stand bzgl. des Programms!