Studierendenparlament der Uni Mannheim wählt neuen AStA

Studierendenparlament der Uni Mannheim wählt neuen AStA

In der Nacht vom 07.06.2017 zum 08.06.2017 – zwei Wochen nach den Uniwahlen – hat das neue Studierendenparlament der Uni Mannheim den Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) gewählt.

Die neuen Vorsitzenden heißen Mark Danker (Hochschulgruppe der JungsozialistInnen) und Linda Bachmaier (grün-alternative Hochschulgruppe) und wollen ein soziales und nachhaltiges Miteinander verwirklichen.

Linda Bachmaier möchte die Uni Mannheim zu einer „Fair-Trade-Uni“ machen, um Nachhaltigkeit zu fördern und den Studierenden ökologisch-bewusstes Verhalten auf dem Campus besser zu ermöglichen. Dazu soll auch das Mensaangebot um mehr vegane Gerichte erweitert werden. Bachmaier: „Wir müssen uns fragen, wie wir unsere Ideale auf dem Campus verwirklichen können.“

Ein weiteres Projekt des AStA soll ein Kulturticket sein, mit dem Studierende zusätzliche Vergünstigungen in verschiedensten Kultureinrichtungen erhalten. „Wir müssen gerade bei dem, was Mannheim zu bieten hat, ein anderes Bewusstsein für Kultur bei den Studierenden schaffen“, erklärt dazu Mark Danker. Zudem will der erfahrene Hochschulpolitiker die Kommunikation zwischen den unterschiedlichen Organen der Studierendenvertretung, sowie die Akkreditierungsrichtlinien für Initiativen verbessern.

Folgende Personen wurden in den Allgemeinen Studierendenausschuss gewählt: Linda Bachmaier und Mark Danker (Vorsitzende), Leon Heckmann (Finanzen), Clara Baschant (Veranstaltungen), Hilke Viehöfer-Jürgens (Gleichstellung), Jannik Völlink (Öffentlichkeit), Vanessa Müden (Soziales), Annelie Plachetka (Hochschulpolitik & Gesellschaft), Olaf Reeh (Campus).